Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017 ab Juli
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Nachbarin-X siehe auch Horror seit 2009  und Belastungen


Nachbarin-X (ab 2017: Nachbarliches Lügenluder) hat diesen langjährigen Rechtsfall seit 2009 durch einen für mich verheerenden Polizeibericht verursacht und später bei der Staatsanwaltschaft, beim Amtsgericht und Landgericht noch mehr Falschaussagen getätigt. Diese werden hier auf der Homepage teilweise widerlegt. Widerlegt könnten sie durch ein Verhör bzw. Befragung von Nachbarin-X mit meinen Fragebögen. Freiwillig beantwortet sie natürlich nicht meine Fragen. Auch muss sie ihre Falschaussagen nicht beweisen.

Widerlegt könnten Sie auch mit einer Zeugenbefragung in der Nachbarschaft. Dies wurde mehrfach abgelehnt, und zwar von der Polizei, dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht, der Staatsanwaltschaft Lörrach, der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, vom Petitionsauschuss des Landtags von Baden-Württemberg und neu auch vom Verwaltungsgericht Freiburg.

Ihre Aussagen könnten bei der Polizei ein Racheakt gegen mich sein, weil ich morgens Widerspruch gegen das aktuelle Bauvorhaben aufgrund fehlender Stellplätze eingelegt habe. Außerdem habe ich die Frage gestellt, ob das Gewerbe meiner Nachbarn überhaupt zulässig ist.  Erst ein Jahr später stellt sich heraus, dass das Gewerbe nicht zulässig war.
Siehe Zeitreihe 2009 Anfang Juli

 

Aus meinem Entschuldigungsschreiben kurz nach dem Vorfall ergibt sich, dass ich mich nur gegenüber ihrem Ehemann geäußert habe, aber nicht gegenüber dem Bauarbeitern und Nachbarin-X. Das haben sämtliche staatlichen Institutionen übersehen bzw. wollen es nicht sehen. Keine einzige Institution unternimmt etwas zu meinen Gunsten. Im Rahmen ihrer drastischen Falschaussagen gegenüber der Polizei behauptet sie "ratsuchend" zu sein und setzt als Beweis für ihre Aussagen ihre fachlichen Qualifikationen ein.

Ich halte es für Rechtsbeugung, wenn das Amtsgericht und obere Instanzen, die Staatsanwaltschaft und obere Instanzen und das Verwaltungsgericht Freiburg seit Jahren die Aussagen aus dem Polizeibericht einschließlich der angeblichen "Ratsuche" akzeptieren und mir jegliche Rechte zu meinen Gunsten verweigert haben. Ebenfalls werden meine vielen Schreiben nicht ernst genommen, was eine unbeschreibliche Demütigung für mich ist. Ich habe genügend Argumente angegeben, dass das Verhalten von Nachbarin-X ein Racheakt mir gegenüber war.

Auch das Landratsamt Lörrach bemüht sich nicht, meinen Argumenten zu folgen, sondern verteidigt einseitig sein Verhalten und verhindert so die Aufklärung in diesem Fall, z.B. beim Thema "Aktenlöschung".
 

Als ich über die Akteneinsicht beim Amtsgericht Lörrach zum ersten Mal vom Polizeibericht im Auftrag meiner Nachbarin-X erfuhr, war ich geschockt.
Dann habe ich überlegt, warum sie diese drastischen, falschen Aussagen über mich bei der Polizei gemacht hat.
Da fiel mir zunächst nur eine unglaubliche Arroganz mir gegenüber ein und der Verdacht, dass meine Nachbarn an mein Grundstück auf illegale Weise kommen möchten. Mehr siehe Gründe.
Als weiterer vermutlicher Grund war meine Frage beim Landratsamt, ob das Gewerbe meiner Nachbarn überhaupt zulässig ist.
 
Sie bezeichnet mich als "psychisch Kranke".

Aber ihre Verhaltensweisen seit 2009 können auch als
Merkmale einer Psychopathin
oder Soziopathin gedeutet werden:

 

1. Wiederholtes Lügen:
  Polizeibericht Horror seit 2009 Menschenopfer-Posse
  Blondinenwitz 
 
 Bauherrin-Posse
 
AE-Posse 
 
2. Keinerlei Reue und Scham zu ihren Lügen
 Horror seit 2009,
z.B. benennt sie bei Gericht meinen Bruder als Zeugen, dass ich psychisch krank sei. Davon wusste mein Bruder nichts. Ein derartiges Verhalten verstößt gegen jede Sitte und Moral.

Antwortet damit auch nicht auf meine Schreiben:
 Brief 1 Brief 2 Brief 3 Brief 4 Brief 5 Brief 6
 

3. Blenderin mit oberflächlichem Charme
(Erfolg bei der Polizei mit falschen Angaben)
 
4. Mangel an Mitgefühl
Fühlt sich überhaupt nicht verantwortlich für diesen Rechtsfall

 
5. "Sich bedroht fühlen" ohne konkrete Gründe.

Trotzdem gelang es der Gegenpartei ein Strafverfahren wegen Bedrohung einzuleiten, das mangels Tatbestand eingestellt wurde.
Die Rechtsanwaltskosten zur Verteidigung in Höhe von etwa 1800 Euro sind eine faktische Strafe.
 

6. Absichtliche oder unbewusste Realitätsferne.
Die Denunziantin behauptet, dass ich vor dem Polizeibericht andauernd aufgefallen bin.

Das müsste auch Nachbarn und Anwohner aus der weiteren Umgebung aufgefallen sein.

Da das Recht auf Zeugen mir seit 2009 verweigert wird, kann auch folgende Aussage nicht bewiesen werden:
Falls hier in dieser Straße jemand aufgefallen sein sollte, dann war nicht ich diese Person, sondern ihr Schwiegervater. Und zusätzlich die vielen Aktivitäten von etwa 2005 bis 2010, die sich aufgrund des nicht zulässigen Gewerbes im Wohngebiet auf der Straße abgespielt haben.
Weitere Belege für ihre Realitätsferne ergeben sich aus Horror seit 2009.
 

7. Mögliche Projektionen im Sinne der Psychoanalsye auf mich.
Der Schwiegervater von Nachbarin-X war und ist eindeutig häufig auf der Straße und auf den vier Nachbargrundstücken zu sehen. Seine überdurchschnittliche Neugierde wurde von mir und meinen Bekannten bemerkt. Beim Neubau 2009 ist mir aufgefallen, dass er sehr oft und sehr lange die Bauarbeiter beobachtet bzw. kontrolliert hat. Ein solches ausgiebiges Kontrollverhalten kann eine Belästigung sein. Damit könnte er auch eine Belastung für Nachbarin-X geworden sein. Und diese Belastung hat sie auf mich projiziert und mich so denunziert in Form der Aussage, dass ich seit Jahren auffällig sei. Mehr über Projektionen: https://de.wikipedia.org/wiki/Projektion_(Psychoanalyse)  www.psyheu.de/6484/projektion-psychischer-abwehrmechanismus         www.zeitzuleben.de/sind-sie-ein-projektor
 
8. Racheakt wegen meines baurechtlichen Widerspruchs aufgrund fehlender Stellplätze und dem Hinweis auf die Unrechtmäßigkeit des Gewerbes meiner Nachbarn.
 
9. Mögliche Habgier nach meinem Grundstück  Mehr....
 

8. Gebot AE-Posse Bauherrin-Posse Berufsbeweis-Posse Blondinenwitz? Rat-Posse Menschenopfer-Posse psychisch krank Erfolgreiche Strafanzeige Staatl. anerkannte Denunziantin Habgier ?? Gaffer Traumatische Erlebnisse


Datum

Von

An

Kurzinhalt

23.06.2008

Moser

Nachbarn

Bitte um Entfernung der Neuanpflanzung von Sträuchern und Bäumen einschl. Bambus   Mehr...

Vorher: Erlebnisse und Eindrücke von mir Mehr...

Jul 2009      
06.07.2009

Moser

intern Mehr...
07.07.2009

Moser

Nachbar X
(Ehemann von Nachbarin-X)

Weinend und wütend auf der Straße aus versch. Gründen   Mehr... 

07.07.2009

Elektro V.

 

Pc-Service-Auftrag: Vermutlich defekte Festplatte.

Einige Tage später wird meine Vermutung telefonisch bestätigt

 Mehr...

08.07.2009
morgens

Moser

Gemeinde B.  

Landratsamt

M.E. zu wenig Stellplätze   Mehr...

08.07.2009

ca. 15 Uhr

Nachbarin-X

Polizeirevier Weil

Polizist B.

Aussagen der Nachbarin gegenüber PM Polizist B. vom Polizeirevier Weil am Rhein   Mehr...
Davon erfuhr ich erst 1 Monat später.

08.07.2009
15.46
Moser LRA Bau Vorsorglicher Widerspruch gegen das Bauvorhaben der Familie Nachbarn-X gegenüber von mir aufgrund mangelnder Parkplätze bzw. Stellplätze . Email mit Hinweis auf 2. Brief und PDF-Anhang Mehr...
08.07.2009 LRA Bau Moser Offizielles Datum für meine Stellplatzakte. Deckblatt -Kopie erhalten am 22.12.2011 im Rahmen der Akteneinsicht beim Landratsamt Baurecht LB 3 Mehr....
09.07.1009
morgens

Moser

Nachbarn-X

Entschuldigungsschreiben   Mehr...

09.07.2009

Polizeirevier Weil

Polizist B.

Gemeinde B  

Landratsamt Lö

Polizeibericht wird erstellt:

Mitteilung über psychisch auffällige Person   Mehr..  

14.07.2009

Polizeirevier Weil

Polizist B.

Landratsamt

Lörrach

Eingang des Polizeiberichts vom 9.7.2009   Mehr...

20.07.2009

Landratsamt

Betreuungs-
anregerin

Amtsgericht

Rechtliche Betreuung? (aufgrund des Polizeiberichts)   Mehr...

30.07.2009

nachmittags

Amtsgericht

Moser

Betreuung für Moser, Briefdatum: 28.7.09   Mehr...

31.07.2009

Moser

Amtsgericht

Telefonat mit Richter. Kein Versehen. Akte liegt nicht vor. Richter erinnert sich an einen Baustreit   

31.7.09

11.42 Uhr

Moser

Amtsgericht

E-Mail mit Bitte um Akteneinsicht am Montag morgen   Mehr...  

Aug 2009      
02.08.2009

Moser

Online-Rechtsberatung

www.frag-einen-anwalt.de         
Problem zum Betreuungsrecht  Kosten 43 €  Mehr....

03.08.2009

Moser

Amtsgericht

1. Akteneinsicht - bekomme Weiterleitungsschreiben vom Landratsamt und Polizeibericht   

03.08.2009

Moser

Polizeirev.
Weil am Rh.

Erscheine persönlich mit der Frage, wieso ich in polizeilichen Kreisen als psychisch krank bekannt sein soll. Erfahre, dass der Bericht im Auftrag meiner Nachbarin geschrieben wurde. Die Polizei muss die darin enthaltenen Aussagen nicht prüfen.   

04.08.2009

Moser

Nachbarn-X

Info über Kenntnis des fast 1 Monate alten Polizeiberichts . Daher künftig nur schriftlicher Kontakt   Mehr...
Keine Antwort

07.08.2009

Moser

Nachbarn-X

2 Infos: Hund-schwache-Blase, dicke Kompressionsstrumpfhose im Sommer: kein Grund für Polizeiinfo   Mehr...

07.08.2009

Moser

Polizist B.

Telefongespräch: Infos über Bericht, Polizist B. scheint sicher zu sein, dass die Angaben meiner Nachbarin stimmen  

18.08.2009
abends
Nachbarn-X Moser Hundevorfall  Mehr
19.08.2009
morgens
Moser Nachbarn-X Brief mit Fallschilderung aus meiner Sicht  Mehr...
19.08.2009 Nachbarn-X Moser Brief über Hundezwischenfall  Mehr...
21.08.2009

Nachbarn-X

Frau andere Nachbarin

Möglicherweise wird ihr einiges über mich und meine Hündin? Erzählt.   

21.08.2008

Nachbarn-X

Moser

Ich darf den "verletzten" Gasthund auf der Autobahnbrücke fotografieren. Frau Nachbarin x..... redet auf mich ein, z.B. Was ich überhaupt will. Mich mag sowieso keiner, usw.   Mehr...

21.08.2008

Moser

Nachbarn-X

Bestelle Tiertaxi und vereinbare Termin in Tierklinik Kasa

Danach Anwesende:
Nachbarin-X, Nachbarin-X-Ehemann, Mieterin, Mann, den ich vom Sehen kenne und der sich nach einer Weile als Anwalt outet.   Mehr...

21.08.2009

Taxifahrer

Moser

Beleg für das wartende Taxi zur Tierklinik ........   2009-8-21-Taxibeleg.jpg

21.08.2009 Moser Anwalt 1 Email 14.31 Uhr.  Nachbarschaftssituation eskaliert, weiterer Anwalt beauftragt Mehr...
21.08.2009 V.
GmbH
Moser Hole PC mit neuer Festplatte ab. Belege haben zu schwachen Druck für Kopien  Mehr...
22.08.2009 Moser Nachbarn-X Bitte Gasthund tierärztlich untersuchen lassen  Mehr...
24.08.2009 Landratsamt Betreuung Amtsgericht Brief vom Mitarbeiter, der üblicherweise Gespräche bei Betreuungsverfahren führt.   Mehr.....
26.08.2009

Moser

Nachbarn-X

Bitte um genaue Schilderung des Hundevorfalls am 18.8.2009   Mehr...

28.08.2009 Anwalt 2 Moser Rechnung für Beratung 226,10 €   Mehr...

28.08.2009

Moser

Nachbarn-X

Grenze zwischen Ihnen und mir:

Keine fremden Hunde mehr auf meinem Grundstück.

Kein Nachbarn x.....-Zaun mehr auf meinem Grundstück   Mehr...

Sep 2009      
01.09.2009

Moser

Hausärztin

Ohrgeräusche   

07.09.2009

Moser

HNO

Ohrgeräusche  

20.09.2009

Moser

Nachbarin-X

Bitte um Rücknahme der falschen Angaben ...   Mehr...
Keine Antwort

21.09.2009

Moser

Datenschutz

Bericht über belastenden Polizeibericht   Mehr...

Okt 2009      
02.10.2009 Moser Datenschutz Email: Nachbarin reagiert nicht auf mein Schreiben Mehr...
03.10.2009

Moser

Staatsanwalt.

Lörrach

Folgen des Polizeiberichts für mich (Anlage zur Strafanzeige vom 4.10.09)   Mehr...

04.10.2009

Moser

Staatsanwalt

Lörrach

Strafanzeige: Mehr...
05.10.2009

Staatsanwalt

Moser

Aktenzeichen xxx Tatvorwurf: Falsche Verdächtigung Mehr...

Nov 2009      

06.11.2009

Staatsanwältin x

Moser

Ermittlungsverfahren wegen falscher Verdächtigung eingestellt.   Mehr...

19.11.2009 Moser Staatsanwältin x Ankündigung der Beschwerde mit Bitte um Gespräch   Mehr...

27.11.2009

Ober-
staatsanwalt

Karlsruhe

Moser

Beschwerde abgelehnt   Mehr...


2010

     
Feb 2010      

02.02.2010

Anwalt 3

Nachbarin-X

Aufforderung zur Schadenersatzzahlung, Hinweis auf falsche Aussagen   Mehr...
Keine Reaktion bzw. Antwort

06.02.2010

Moser

Nachbarin-X

Entwurf:  Nachbarschaftsinfo u.a.  Mehr...

22.02.2010

Moser

Hausärztin

Für Hausärztin zum Durchlesen über meine Belastung  

25.02.2010

Anwalt 3

Landratsamt - Sozial
Kreispolizei

Berichtigungsübermittlung? Keine Antwort auf ein Schreiben  Mehr...

25.02.2010

Moser

Nachbarin-X

Ihre Aussagen bei der Polizei über mich und ihre Verbreitung bei mehreren Behörden.   Mehr...
Keine Reaktion bzw. Antwort

28.02.2010

Moser

Staatsanwältin x

Einige Fragen  Mehr...

Mrz 2010      

01.03.2010

Staatsanwältin x

Moser

Dr. R. hat alles gelesen, muss sich nicht an meine Ermittlungswünsche halten, , d.h. keine Befragung bzw. keine Zeugen möglich  Mehr...

06.03.2010

Nachbar X
(Ehemann von Nachbarin-X)

Moser

Keine Briefe mehr. Letzter Brief enthält Androhung, daher Weiterleitung an Herrn Polizist B.. Polizist x ist also mehr oder weniger oft für die Denunzianten tätig?  Mehr...


The Rattles - The Witch: (M.E. Nachbarin-X)
The Rattles Videoclip
Hochgeladen am 20.02.2010 von Enrico Großer  https://youtu.be/IseoYP6oR_M

Playlist mit vielen Versionen: https://youtu.be/IseoYP6oR_M?list=PL7GsOS9fHuLJKeNYXQj1oo4a1EbkLKrM4
 

Musiktext: www.songlyrics.com/the-rattles/the-witch-lyrics/
und https://www.youtube.com/watch?v=w-6-votAouc

Weitere Version https://youtu.be/ZuhkgTv9csE


Geändert am:   09.11.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de