Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017 ab Juli
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Ereignisse vor dem Polizeibericht


Schutzhecke vor dem neugierigen  Nachbarn
Seit 1993 bin ich höchstens wenige Minuten pro Tag auf der Straße, falls ich nicht gerade meine Hecke schneide oder am Auto länger zu tun habe.
Trotzdem darf eine staatlich anerkannte Denunziantin behaupten, dass ich andauernd auffalle. In ihren familiären Kreisen gibt es eine überdurchschnittlich neugierige Person, für die diese Hecke bestimmt ist. Nach meinem Unfall im Jahr 2014 ist meine rechte Hand nicht mehr voll funktionsfähig. Daher ist die Hecke jetzt auch noch eine gesundheitliche Belastung.  Wenn ich die Hecke von außen schneide, befinde ich mich natürlich längere Zeit auf der öffentlichen Straße, die aber faktisch von der Denunziantenfamilie beansprucht wird. Beispiel vom 14.6.2015


 

Überdurchschnittliche Neugier

 


Schutzhecke vor dem neugierigen Nachbarn
 Beispiel vom 14.6.2015
Am Sonntag morgen, ca. 8.40 Uhr (14.6.2015) habe ich wie üblich die untere Haustür geöffnet, um mit meinem Hund wegzufahren. Genau gegenüber auf dem Nachbargrundstück mit direktem Blick auf meine Haustür stand die seit Jahren überdurchschnittlich neugierige Person, rauchte und hat mein Haus betrachtet, natürlich in einer sehr selbstbewusster Pose. Ich bin dabei erschrocken. Er wohnt aber nicht auf diesem Grundstück. Von seinem Grundstück aus kann er aufgrund meiner Schutzhecke nicht in meinem Garten sehen. Das geht nur noch beim Eingangstor.

Die staatlich anerkannte Denunziantin bezeichnet mich vor Gericht als seit Jahren auffällig. Natürlich muss sie nicht angeben, wie. Im Vergleich zu Ihrer Familie, stehe ich nicht rauchend an der Straße und beobachte die Grundstücke meiner Nachbarn. Ich laufe auch nicht pfeifend hin und her.
Als ich 1993 hierher zog, wollte ich manchmal im Garten arbeiten. Zufällig musste dann auch die neugierige Person spazieren gehen oder mit dem Fahrrad vorbeifahren. Natürlich möchten viele Menschen einen Sichtschutz, um sich ungestört im Garten aufzuhalten. Aber wegen dieser überdurchschnittlich neugierigen Person, hat mein Grundstück an zwei Seiten besonders hohe Hecken, weil ich von zwei Straßen begrenzt werde.
Das bedeutet auch wesentlich mehr Arbeit mit Heckenschneiden. Seit dem Unfall im Sommer 2014 ist meine rechte Hand nicht mehr vollständig gesund geworden. Als eine von zwei möglichen Unfallursachen sehe ich die Belastungen in meinem langjährigen Rechtsfall. Durch diesen Rechtsfall ist nicht nur mein Ruf ruiniert, ich habe gesundheitliche und finanzielle Folgen und werde noch durch Zusatzarbeit bestraft.

Verwandte Links:

Krankhafte Neugier Von Krusche, Lutz
Der verstorbene Ex-Präsident Mitterrand ließ Freund und Feind abhören - aber auch Frauen, die ihn faszinierten. Die Aufklärung der Affäre stockt. ...
www.spiegel.de/spiegel/print/d-8700841.html
In diesem Artikel wird auch erwähnt, dass bei krankhafter Neugier die betroffene Person wie hypnotisiert auf das Subjekt der Neugierde starrt.

Krankhafte Neugier:  Skopophilie
www.duden.de/rechtschreibung/Skopophilie

Google-Suche: neugieriger Nachbar
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=neugieriger+Nachbar


Wann begann in diesem Fall
das Mobbing der Nachbarn gegen mich?


Diese Frage kann ich natürlich nicht beantworten, weil man den Beginn einer Mobbingphase i.d.R. nicht erkennt.

Mögliche Verhaltensweisen der Nachbarn, die zum Beginn der späteren, offensichtlichen Mobbingphase gehören könnten:

Beispiel: Unbeantworteter Brief an die Polizei

Bitte um regelmäßige Kontrollen in der ................-Straße

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Folgen und Verbreitung Ihres Polizeiberichts über mich kann ich nicht mehr in Ruhe leben.

Meine Nachbarn wissen von den Folgen, so dass ich in Zukunft mit weiteren Berichten über mich rechne, von denen ich nichts erfahre.

Ich soll angeblich andauern auffallen. Dann belegen Sie es doch bitte, indem sie Kontrollen in Zivil durchführen. Dabei protokollieren Sie bitte, ob ich mich auf der Straße aufhalte oder Mitglieder der Nachbarin-X (Herr ...., Herr ....  und seine Bekannten, Lieferanten, Kunden, usw.).

Eine Nachbarschaftsbefragung hielten Sie nicht für sinnvoll. Ich habe dies auch nicht getan. Dies müsste vermutlich durch ein Gericht geschehen.

In der meiner Stellungnahme fehlt eine Information:
Seit Jahren zeigt Herr Nachbar-X senior, sehr oft folgendendes Verhalten:

Weiter....


Beginn der offensichtlichen Mobbingphase
Aussagen von Nachbarin-X bei der Polizei und dem dadurch erstellten Polizeibericht. Überblick über weitere Aussagen gegen mich bei der Schaltfläche "Horror seit 2009"

Deuter - Peru le Peru hochgeladen von CidadelaDoCaos

Geändert am:   09.11.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de