Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017 ab Juli
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Menschenopfer-Posse


Im Laufe dieses Rechtsfall habe ich verschiedene Möglichkeiten versucht, um Gerechtigkeit zu erlangen. So habe ich im März 2013 eine Einzelpetition zu meinem Fall beim Landtag von Baden-Württemberg eingereicht. Sie hatte nummerierte Anliegen, die ich noch nachträglich ergänzt habe. Es wurde mir zugesagt, dass auch die Nachträge berücksichtigt werden.

Daher machte ich mir sehr große Hoffungen. Im Juli 2013 wurde die Petition,  die nicht meine  Originalpetition war,  mit m.E. nicht passenden Argumenten abgelehnt. Das war für mich ein großer Schock, der körperliche und psychische Folgen für mich hatte. Dieser Schock schlug dann auch in Wut um, so dass ich hier auf dieser Homepage die Seite "Nationalsozialistische Tendenzen im deutschen Entmündigungssystem" veröffentlichte.

Ich schrieb dann u.a.

"Leider ist es dem Petitionsausschuss nicht gelungen,
dass die Lügengöttin ihr Menschenopfer bekommt".

Damit war gemeint, dass man aufgrund eines Schocks auch sterben kann, z.B. mit einem Herzinfarkt.

Außerdem habe ich mich seit meiner Jugend für Völkerkunde interessiert und u.a. Bücher gekauft und Völkerkundemuseen (London, Berlin, Basel usw.) besucht. Dieses Interesse stammt vermutlich aus dem religiösen Zwiespalt, mit dem ich aufgewachsen bin. Mein Mutter war christlich und glaubte an Gott, mein Vater nicht. Daher interessiere ich mich auch für die weltweit vorhandenen Religionen in der Vergangenheit und Gegenwart.

Menschenopfer spielten früher bei manchen Völkern eine wichtige Rolle, was entsetzlich ist. Daher fällt es mir auch schwer, an Jesus als Gottes Sohn zu glauben. Er soll auch ein Opfer für die Menschheit sein. Für mich nicht nachvollziehbar. Aufgrund von drastischen Belastungen können Menschen frühzeitig sterben und sind daher auch Menschenopfer aufgrund von unmenschlichen Aktivitäten.

Die Gegenseite hat meine Veröffentlichung in eine Strafanzeige umgesetzt, so dass tatsächlich ein Strafverfahren wegen Bedrohung gegen mich eingeleitet wurde.



  Ausschnitt aus meiner Horrorliste seit 2009
 
21. Sie bezeichnen Sie als „Lügengöttin".
  Quelle: Abmahnschreiben vom 13.08.2013 auf meine neue Seite im Internet, die nach der ungerechten Petitionsbearbeitung entstand
  Kommentar: Falsche Textinterpretation, der Name von Nachbarin-X ist nicht erwähnt.  Überlegen Sie selbst, wenn diese vielen Aussagen über mich gelesen haben. Sie alle wurden von der Polizei, Justiz und dem Petitionsausschuss akzeptiert.
Könnte der Name nicht doch passen?

22a. Zudem drohen Sie ihr mit einem Menschenopfer.
  Quelle: Abmahnschreiben vom 13.08.2013 auf meine neue Seite im Internet, die nach der ungerechten Petitionsbearbeitung entstand
  Kommentar: Falschaussage, entsetzlich falsche Textinterpretation.
Originaltext hier klicken
Nachdem ich das gelesen hatte, war ich sicher, dass es kein Strafverfahren gegen mich gibt. So etwas hätte ich der Staatsanwaltschaft Lörrach nicht zugetraut.
Ich wurde aber eines Besseren belehrt.

22b. Weiterhin informieren wir Sie darüber, dass wir
Ihre Drohung ein Menschenopfer zu erbringen,
bei der Staatsanwaltschaft Lörrach angezeigt haben.
  Quelle: Abmahnschreiben vom 13.08.2013 auf meine neue Seite im Internet, die nach der ungerechten Petitionsbearbeitung entstand
  Kommentar: Falschaussage, dazu gibt es keine Beweise bzw. Belege.
Nachdem ist das gelesen hatte, war ich sicher, dass es kein Strafverfahren gegen mich gibt. So etwas hätte ich der Staatsanwaltschaft Lörrach nicht zugetraut. Ich wurde aber eines Besseren belehrt.

Anfang der Strafanzeige gegen mich
 
Adresse der gegnerischen Anwaltskanzlei .....
 

Staatsanwaltschaft Lörrach
Untere Wallbrunnstr. 19
79539 Lörrach

12.08.2013

vorab per Fax: 07621/408-226

In Sachen Nachbarn-X wegen Strafanzeige gegen Gertrud Moser
Unser Zeichen: 1...................

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen unserer Mandanten x und y Nachbarn-X, erstatten wir Strafanzeige gegen Frau Gertrud Moser, Johann-Peter-Hebelstr. 9, 79589 Binzen, wegen aller von ihr begangenen Straftaten.

Sachverhalt:

Unsere Mandanten sind Nachbarn von Gertrud Moser.

Frau Moser betreibt eine Homepage, welche Sie unter folgender Adresse anschauen können:

www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de

Seit mehreren Jahren verhält sich Frau Gertrud Moser auffällig. Sie fühlt sich von den Behörden sowie von unseren Mandanten verfolgt und bedroht. Sie behauptet, dass unsere Mandantin, Nachbarin-X, sie denunziert habe Dies können Sie auf der Homepage von ihr nachvollziehen.

- 2 -
Seit wenigen Tagen hat sie nun Plakate und Bilder um das Haus herum aufgehängt. Eine Auswahl fügen wir diesem Schreiben bei, um Ihnen die Situation vor Ort darzulegen.

Unsere Mandantin war vor ca. 4 Jahren bei der Polizei, da Frau Moser damals ein stark auffälliges Verhalten an den Tag legte.

Unsere Mandanten wollten sich Rat holen.
Nun hat Frau Moser mit der Plakataktion gezeigt, dass sie eine unbändige Wut auf unsere Mandantin hat. Dies äußerte sich ebenfalls mit dem Onlinestellen folgenden Satzes auf ihrer Homepage:

„Die jetzt 4-jährige Belastung ist so groß, dass die Lügengöttin noch mit einem Menschenopfer rechnen kann".

Diese Zeilen finden sich auf der Seite:

www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de/sozialer-mord.htm

Wenn Sie dort auf den Begriff Lügengöttin klicken, können Sie sehen, dass dies von Gertrud Moser online gestellt wurde. Ihre Adresse ist ebenfalls angegeben. Unsere Mandanten sind direkte Nachbarn. Dies stellt eine Bedrohungslage dar, die für unsere Mandanten keineswegs mehr zu tragen ist.

...........................
Unsere Mandanten haben die Befürchtung, dass Frau Moser ihre Drohungen in die Tat umsetzt.
 


Mehr  siehe
Erfolgreiche Strafanzeige gegen mich  und
meine erfolglose Strafanzeige zu den Falschaussagen

 


Tipp an Nachbarin-X, die gegnerische Anwältin und die Staatsanwaltschaft Lörrach:

Besuchen Sie doch einmal gemeinsam
einen Deutschkurs mit dem Thema "Textinterpretation"!

Kleiner Tipp: Der Begriff "sozialer Mord ist auf mich bezogen
und bedeutet meine umfassende Rufschädigung!
 


Bis heute habe ich keine Antwort von der Staatsanwaltschaft und Generalstaatsanwaltschaft, aus welcher Aktennummer und aus welchem Textteil sich eine Bedrohung nach dem Strafgesetz ergeben hat.

Die von mir in Anspruch genommene Anwältin hat daher beantragt, das Strafverfahren mangels Tatbestand einzustellen, was dann auch geschehen ist. Tatsächlich bin ich trotzdem bestraft worden, weil ich 1840 Euro Rechtsanwaltskosten bezahlen musste.


Menschenopfer durch deutsche Betreuungs- bzw. Entmündigungsverfahren ???

Eine der Hauptursache für den Altersuizid ist der Kontrollverlust. Er kann auch entstehen, wenn eine völlig selbständige Person zu Unrecht plötzlich in ein gerichtliches Betreuungsverfahren gerät. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass gerichtliche Betreuungsverfahren Menschen in den Suizid treiben.

Und so haben deutsche Amtsgerichte auf diesem Weg sicherlich schon eine unbekannte Anzahl von Menschenopfern mit ihren unmenschlichen Verfahren verursacht.


Nach oben 8. Gebot AE-Posse Bauherrin-Posse Berufsbeweis-Posse Blondinenwitz? Rat-Posse Menschenopfer-Posse psychisch krank Erfolgreiche Strafanzeige Staatl. anerkannte Denunziantin Habgier ?? Gaffer Traumatische Erlebnisse

Chubby Checker with ZZ & De Maskers Baby Baby Balla Balla
NO COPYRIGHT INFRINGEMENT INTENDED. COPYRIGHTS RESERVED BY COPYRIGHT OWNER.This video is used only for non-profit usage and publishing.
Chubby Checker (born Ernest Evans; October 3, 1941) is an American singer-songwriter. He also popularized the dance style Twist, with his

Hochgeladen am 21.01.2011 von top401965 https://youtu.be/gCt11kX0-3Q


Geändert am:   09.11.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de