Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Polizeirevier Weil
Mathematik-Lexikon
Ermittlungsverfahren
Falsche Verdächtigung
Verfahrensbeginn
Nachbarin-X
Polizei
Anwälte
Staatsanwaltschaft
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Verwaltungsgericht
Ereignisse 2018 ab 7
Ereignisse 2018 bis 6
Ereignisse 2017 ab 7
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse 2014
Aktenberg !!!
Ereignisse 2013
Ereignisse 2012
Ereignisse 2011
Ereignisse 2010
Ereignisse 2009
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Anwaltskammer
Europ. Gerichtshof
European Court
Belastungen
Kosten
Ablenkung ???
Nachbar X
Nachbarn X
Einzelpetition 2013
Petitionen
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum    


 

Persönlichkeitsbild in den Akten,
verursacht durch die Denunziantin

 


Im folgenden Ausschnitte zu meinem Persönlichkeitsbild in den Akten, verursacht durch meine Nachbarn-X und ihrer Rechtsanwältin.
Seit über 6 Jahren bekämpfe ich erfolglos
diese falschen, demütigenden und unkonkreten Aussagen über mich.

Polizeibericht vom 9.7.2009, vermutliche Aufbewahrung bis 2021:

Frau M. gilt in polizeilichen und familiären Kreisen als psychisch krank, jedoch wurden in dieser Sache noch keine Maßnahmen getroffen.
......
Frau M. tobte in einer Psychose auf dem Gehweg herum.
.........
Ähnliche Vorfälle ereignen sich laut der Anruferin andauernd.
..........


Strafanzeige wegen Bedrohung vom Sommer 2013:

Unsere Mandantin war vor ca. 4 Jahren bei der Polizei, da Frau M. damals ein stark auffälliges Verhalten an den Tag legte.    ....

Seit mehreren Jahren verhält sich Frau G. M. auffällig.  ....

Frau M. betreibt eine Homepage, welche Sie unter folgender Adresse anschauen können: www gerichtlichesbetreuungsverfahren.de  ...

Frau M. fühlt sich von den Behörden sowie von unseren Mandanten verfolgt und bedroht. .... (Kommentar: Daher kommt sie in Strafverfahren wegen Bedrohung!!!!)

Nun hat Frau M. mit der Plakataktion gezeigt, dass sie eine unbändige Wut auf unsere Mandantin hat. ..

 


Klageerwiderung im November 2014 aufgrund meiner selbsterstellten Amtsgerichtsklage. Selbsterstellt, weil mich mein damaliger Anwalt hintergangen hat:

Die Klägerin war außer sich und brüllte und tobte. Dies haben die ganzen Arbeiter vor Ort mitbekommen. Unter anderem auch der Bauleiter y. Dieser kam im Anschluss zur Familie der Beklagten und erkundigte sich, was hier zu tun sein. Seine Mitarbeiter hätten Angst vor der Klägerin und wollten nicht mehr weiterarbeiten. Gestandene Männer waren von dem Verhalten der Klägerin derart beeindruckt, dass sie nicht mehr vor Ort arbeiten wollten. Beweis: Bauleiter y, 79400 Kandern


Klageerwiderung im Frühjahr 2015, nachdem ich mit einem neuen Anwalt Berufung beim Landgericht Freiburg eingelegt hatte:

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass die Klägerin am streitgegenständlichen Tag im Juli 2009 sehr wohl gebrüllt und getobt hat. Es ging weit über eine normale emotionale Erregung hinaus.
...................................
Die Bauarbeiten blieben von dem Vorfall nicht unbeeinträchtigt. Wie bereits dargelegt, haben die Mitarbeiter ihre Bedenken bezüglich der Weiterarbeit vehement geäußert und haben stetig mitgeteilt, dass sie unter diesen Bedingungen nicht weiterarbeiten wollten.
......................................
Die Klägerin benahm sich in den vergangenen Jahren zuvor und auch nach dem Vorfall äußerst merkwürdig.
Beweis: Ehemann von Nachbarin-X, b.b. Bauleiter y, Bruder der Klägerin
.....................................


Verschiedene Belastungen im Laufe der Jahre:

Horror seit 2009 Erfolglose Wiederholungen August 2013
Aktenberg   Psychische Gewalt Albtraum
Sturzunfall 2014 Persönlichkeitsbild in den Akten Mai 2014
Aktuelles 2015 Nötigungsnotstand Welttag
Keine Zeugen Krankenversicherungen Kredite
Fakt. Todesstrafe Zwangsvollstreckung riskieren Presse
September 2016   auffällig ???

Sargnägel

 

The Old 12 Girls Band 女子十二乐坊 Qinghai Tibetan Plateau
Veröffentlicht am 08.05.2012 von   12tongtech


Geändert am:   21.09.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de