Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Polizeirevier Weil
Mathematik-Lexikon
Ermittlungsverfahren
Falsche Verdächtigung
Verfahrensbeginn
Nachbarin-X
Polizei
Anwälte
Staatsanwaltschaft
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Verwaltungsgericht
Ereignisse 2018 ab 7
Ereignisse 2018 bis 6
Ereignisse 2017 ab 7
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse 2014
Aktenberg !!!
Ereignisse 2013
Ereignisse 2012
Ereignisse 2011
Ereignisse 2010
Ereignisse 2009
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Anwaltskammer
Europ. Gerichtshof
European Court
Belastungen
Kosten
Ablenkung ???
Nachbar X
Nachbarn X
Einzelpetition 2013
Petitionen
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum    


Begleitschreiben zur Beschwerde beim Europ. Gerichtshof


Kontaktperson:
Gertrud Moser, Johann-Peter-Hebel-Straße 9, 79589 Binzen,
Tel. + 49..................................., Email: ...............................
ECHR-LGer2.0aR
AM U/DAB/ssc
Betreff Nr. 52000/16
 
Gertrud Moser, Johann-Peter-Hebel-Straße 9, 79589 Binzen

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
European Court of Human Rights
Council of Europe

F-67075 Strasbourg cedex

 

ECHR-LGer2.0aR
AM U/DAB/ssc
Betreff oder Beschwerde Nr. 52000/16

04.10.2016

Sehr geehrte Richter und Richterinnen, sehr geehrte Damen und Herren,

wahrscheinlich sind Sie schockiert über meine umfangreiche Beschwerde.

Inhaltlich ist sie nicht so umfangreich, weil ich von 2009 bis heute 2016 erfolglos gegen die Falschaussagen in einem Polizeibericht im Auftrag meiner Nachbarin über mich gekämpft habe.

Dabei wiederhole ich mich ständig. So habe ich noch nie das Recht auf Zeugen gehabt.

Ich bin in ein Rechtsgebiet geraten, das von vorneherein schon gegen Grund- und Menschenrechte verstößt und in dem sich betroffene Bürger/innen kaum wehren können.

Daher soll mein Rechtsfall stellvertretend für viele deutschen Bürger/innen angesehen werden, die sich nicht angemessen wehren konnten und können.

Ich bitte daher um besondere Beachtung bei der Bearbeitung meines Falls.

G. Moser
 


Begleitschreiben vom 4.10. Formale Angaben
Beschwerdegegenstand:
E Darlegung des Sachverhalts
F Begründung
G Zulässigkeitsvoraussetzungen H Angabe zu internat. Instanzen
I Liste der beigefügten Unterlagen Anmerkungen, Erklärung u. Unterschrift


Aktenbilder Begleitschreiben Beschwerde - S. 1 Beschwerde - S. 2 Beschwerde - S. 3 Beschwerde  - S. 4 Beschwerde - S. 5 Übersicht alles Übersicht alles kurz Unterlagenliste Nr. 1 Unterlagenliste Nr. 2 Unterlagenliste Nr. 3 Unterlagenliste Nr. 4 Unterlagenliste Nr. 5 Unterlagenliste Nr. 6 Unterlagenliste Nr. 7 Unterlagenliste Nr. 8 Unterlagenliste Nr. 9 Unterlagenliste Nr. 10 Unterlagenliste Nr. 11 Unterlagenliste Nr. 12 Unterlagenliste Nr. 13 Unterlagenliste Nr. 14 Unterlagenliste Nr. 15 Unterlagenliste Nr. 16 Unterlagenliste Nr. 17 Unterlagenliste Nr. 18 Unterlagenliste Nr. 19 Unterlagenliste Nr. 20 Unterlagenliste Nr. 21 Unterlagenliste Nr. 22 Unterlagenliste Nr. 23 Unterlagenliste Nr. 24 Unterlagenliste Nr. 25 Unterlagenliste Nr. 26 Unterlagenliste Nr. 27 Unterlagenliste Nr. 28 Unterlagenliste Nr. 29 Unterlagenliste Nr. 31 Unterlagenliste Nr. 32 Unterlagenliste Nr. 33 Unterlagenliste Nr. 34 Unterlagenliste Nr. 35


Geändert am:   26.03.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de