Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

27.10.2009 Email an Polizeidirektion


Von: <.............@T-Online.de>
An: "mitarbeiter-x@polizei.bwl.de>
Datum: 27. Okt 2009 15:36

Betreff: Re: AW: Bitte um sofortige Vernichtung des Polizeiberichts über 
mich und statt dessen ein anderer Bericht

Sehr geehrter Herr Mitarbeiter x,

vielen Dank für Ihre Antwort. Leider habe ich nicht das zugehörige Aktenzeichen angegeben,
nämlich 7........... (Revier Weil am Rhein). Inzwischen habe ich dort am 22.10.2009 einen Brief mit verschiedenen Fragen abgegeben.

Da mir bis heute die wirklichen Absichten von PM x....... bzw. der Polizei unklar sind, könnte eine Änderung des Berichts mit Hilfe der Anfechtungsgründe des 
Bürgerlichen Gesetzbuches erfolgen. Beiliegend eine schnelle Zusammenstellung darüber.

Um die Verbreitung des Polizeiberichts festzustellen, habe ich die Behörde des Landesbeauftragten für Datenschutz um Hilfe gebeten. Dazu gibt es das Aktenzeichen H .........

Außerdem laufen vermutlich inzwischen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, weil ich am 4.10.2009 Strafanzeige erhoben habe.

MfG
Moser
Emailanhang


Kommentar am 15.1.2012: Offenheit hat hier bei der Polizei keinen Erfolg. Die Staatsanwältin arbeitet mit dem Polizeirevier Weil am Rhein zusammen und wird dafür sorgen, dass ich von ihr keine wirkliche Hilfe bekomme.
Selbst ein rechtlicher Hinweis wird keinen gewünschten Erfolg haben. 
Merke: Die Polizei macht niemals Fehler.

Falls schon mehrere alte Berichte von den Nachbarn-X bei der Polizei vorliegen, muss der Bericht natürlich nicht geändert werden.


Grupo Purik WAYRAPAQ Americans Indians kmd
Veröffentlicht am 11.12.2014 von Camuendo Marka https://youtu.be/BaNXlqM_Gbc
KMD Ecuador Native

Geändert am:   19.05.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de