Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Ereignisse 2018
Ereignisse 2017 ab 7
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse 2014
Ereignisse 2013
Ereignisse 2012
Ereignisse 2011
Ereignisse 2010
Ereignisse 2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Ablenkung ???
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Ablehnung meiner Strafanzeige auch durch das Justizministerium

Justizministerium Baden-Württemberg • Postfach 103461 • 70029 Stuttgart

Frau
Moser
Binzen  

Datum 08. Oktober 2010
Name Herr Dr. S
 

Ihr Schreiben vom 04. Oktober 2010

Sehr geehrte Frau Moser,

Ihr vorbezeichnetes Schreiben ist am 05. Oktober 2010 hier eingegangen.

Wir verstehen Ihr Schreiben als weitere Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Bescheid des Generalstaatsanwalts in Karlsruhe im Verfahren 3 Zs 2......, mit dem Ihrer Beschwerde gegen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens 85 Js ......... durch die Zweigstelle Lörrach der Staatsanwaltschaft Freiburg keine Folge gegeben wurde.

Wir haben Ihr Schreiben dem Generalstaatsanwalt in Karlsruhe zugeleitet, der zunächst darüber zu befinden hat, ob er Ihrer weiteren Dienstaufsichtsbeschwerde abhilft. Sollte dies nicht der Fall sein, wird das Justizministerium Baden-Württemberg nach Prüfung des Vorgangs anhand der Akten über Ihre Beschwerde entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stohrer
Staatsanwalt


Geändert am:   02.05.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de