Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

9.3.2010 Rechtanwalt 4 an Landratsamt Soziale Dienste II


Rechtsanwalt 3, Adresse........
  

An das Landratsamt Lörrach
- Dezernat V / Fachbereich Jugend & Familie Soziale Dienste II;
79537 Lörrach

9.3.2010

Ihr Aktenzeichen 5210.27

 

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich beziehe mich auf ihr Schreiben vom 03.03.10.

Nach schriftlicher Stellungsnahme der Polizeidirektion Lörrach wurde der relevante Vorgang an die (polizeirechtlich zuständige) Kreispolizeibehörde weitergeleitet.

Dies ist nach Organisationsplan des Landratsamtes Lörrach Dezernat II , Fachbereich Ordnung und Verkehr. ,,Juristisch'' ist das der / die ,, Herr / Herrin des Verfahrens''.

Von dieser Stelle des Landratsamtes liegt mir keine Stellungsnahme vor. Wieso Dezernat V unmittelbar eingeschaltet wurde ( oder ? ) und ihr Fachbereich nunmehr die Betreuungsbehörde zur ,,Herrin des Verfahrens'' macht , ist mir schleierhaft.
Darauf werde ich gegebenenfalls zurückkommen.

Sollten sie sich nicht in der Lage sehen die Schreiben vom 02.02.10 sowie 25.02.10 zügig zu beantworten, rege ich eine Einschaltung ihrer Vorgesetzten , ggf.des Leiters der Staatsbehörde ( Landrat ) an.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt 3


Geändert am:   17.06.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de