Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

7.8.2009 von Rechtsanwalt 1


1. Schreiben

Rechtsanwalt 1 Adresse...............

Frau 
Moser
xStraße 
Gemeinde B   

07.08.2009
Az.: 00..........

Betreuung

Sehr geehrte Frau Moser,

das Schreiben des Landratsamtes Lörrach - Betreuungsbehörde - vom 04.08.2009 habe ich heute gemäß anliegender Abschrift beantwortet.
Bei dieser Gelegenheit darf ich Sie bitten, einen Kosten- und Auslagenvorschuss von € 178,50 auf eines meiner unten stehenden Honorarkonten zu überweisen. Die entsprechende Kostenrechnung liegt an.
Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt 1

Briefkopie

07.08.2009 Az.: ....................

Kostenrechnung Nr.: 09B00184

Moser / Nachbarin-X Betreuung
Leistung:vom 04.08.2009 bis 07.08.2009
Gebühren gern. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
Kostenvorschuß 150,00 €
Summe (Netto) 150,00 €
19,00% USt. gern Nr. 7008 VV RVG 28,50 €
Anwaltsgebühren 178,50 €
Gesamtsumme 178,50 €

Der Rechnungsbetrag ist spätestens einen Monat nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig und ab diesem Zeitpunkt mit 5 Prozentpunkten über Basiszinssatz zu verzinsen.

 Rechtsanwalt 1

Honorarkonto: Sparkasse ..........................


Geändert am:   12.02.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de