Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Ereignisse 2018
Ereignisse 2017 ab 7
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse 2014
Ereignisse 2013
Ereignisse 2012
Ereignisse 2011
Ereignisse 2010
Ereignisse 2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Ablenkung ???
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

30.7.2009 - Email mit Beschwerde
gegen Einleitung des gerichtlichen Betreuungsverfahrens

An: <poststelle@agloerrach.justiz.bwl.de> Datum: 30. Jul 2009 21:55  Betreff: Aktenzeichen: ....... 
Moser, xStraße, Gemeinde B   

An
AMTSGERICHT Lörrach - Vormundschaftsgericht -
7-x Lörrach

Aktenzeichen: ....... Ihr Schreiben vom 28.7.2009, Eingang bei mir 30.07.2009

30.07.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer Anregung durch das Landratsamt Lörrach soll eventuell ein Betreuer für mich bestellt werden ??????!!!!!!!!!!!!!!

Das Landratsamt ist eine Kreisbehörde, in der natürliche Personen bestimmte Aufgaben zu erledigen haben und für ihren Bereich entsprechende Willenserklärungen abgeben dürfen. Bitte teilen Sie mir umgehend mit, wer für diese Anregung verantwortlich ist und wie diese Anregung begründet wurde.

Ich brauche keinen Betreuer für meine rechtlichen Angelegenheiten. 

Aufgrund dieses ungewöhnlichen Schreibens werde ich mir so schnell wie möglich einen Rechtsanwalt suchen und mit ihm die weiteren Schritte besprechen.

Ebenfalls untersage ich Ihnen, meine Angehörigen zu informieren. 

Mit freundlichem Gruß
Moser

---------------
Originalbrief folgt per Post


Geändert am:   02.09.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de