Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Schreiben an die Rechtsanwaltskammer Freiburg


Moser-Adresse ....

Per Fax 0761............. an

Rechtsanwaltskammer Freiburg
Bertoldstr. 44

79098 Freiburg

31.12.2015

Ihr Aktenzeichen BA/....../2015. Ihr Schreiben vom 30.11.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute Morgen habe ich Ihr Schreiben erhalten.

Ich habe soviel Ärger mit Anwälten, dass ich mir zugestehe, dass Sie meine Schreiben bzw. Faxe kopieren.

Außerdem reicht teileweise die Zeit nicht für Postbriefe.

Gestern Abend habe ich im Briefkasten wieder zwei Schreiben von Anwalt 12 vorgefunden:

1. Die Kopie eines Schreibens an die gegnerische Anwaltskanzlei.

2. Nochmals eine Nichtigkeitsklage  mit Datum vom 28.12.2015 an das Amtsgericht Lörrach.

Ich hatte noch keine Zeit, zu überprüfen, ob das die gleiche oder eine andere Version ist, die ich schon habe.

Daher habe ich gestern Abend noch um 9.30 Uhr das beiliegende Schreiben per Fax an das Amtsgericht Lörrach geschickt.

Meine gesamten Anwaltskosten und Gerichtskosten haben eine solche Höhe erreicht, dass ich kürzlich zum zweiten Mal nur wegen meinem Rechtsstreit mit den Nachbarn einen Kredit aufgenommen habe.

Mit den neuen Initiativen von Anwalt 12 würden meine Kosten wieder enorm steigen, und das ohne Rücksicht auf meine Belange.

Mit freundlichem Gruß
G. Moser

Anlagen:

1. Schreiben von Anwalt 12 an die gegnerische Anwaltskanzlei

2. Mein Fax an das Amtsgericht


Moser-Adresse ....

Per Fax 0761............. an

Rechtsanwaltskammer Freiburg
Bertoldstr. 44

79098 Freiburg

31.12.2015

Ihr Aktenzeichen BA/....../2015. Mein Fax von heute (Schreiben Nr. 2)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

eben habe ich das Schreiben von Anwalt 12 an die gegnerische Partei nochmals durchgelesen.

Wenn Sie Ihn nicht sofort stoppen, erstatte ich Strafanzeige gegen Anwalt 12 wegen Unterschlagung und Unterlassung von Beweisen zu meinem Gunsten, u.a.

Ich werde von der gegnerischen Partei mit herabsetzenden Äußerungen, Falschaussagen usw. belastet. Er hat dazu entsprechende schriftliche Unterlagen von mir und verwendet sie nicht.

Und dann ist er in dem Schreiben an die Gegenpartei überdurchschnittlich höflich, wie "mit freundlichen kollegialen Grüßen" .

Da er kein Fax hat und sein Briefkasten im Gebäudeinnern liegt und ich ein Telefonat mit ihm nicht inhaltlich beweisen kann, bitte ich Sie nochmals Ihn anzurufen und dann mich.

Es ist einfach nur ein Albtraum.

Auf die Zwangvollstreckung habe ich mich seelisch vorbereitet.
Aber dass dieser Mensch noch weiterhin meine Rechtsanwalt sein möchte, ist einfach eine unmögliche Zumutung.

Mit freundlichem Gruß
G. Moser


Geändert am:   15.02.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de