Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Fax an die Rechtsanwaltskammer Freiburg


Moser-Adresse ....

Per Fax 0761............. an

Rechtsanwaltskammer Freiburg
Bertoldstr. 44

79098 Freiburg

16.12.2015

Ihr Aktenzeichen VM/...../2014
Mein nicht vollständig beantwortetes Schreiben vom 26.11.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Ihrem letzten Schreiben haben Sie mir mitgeteilt, dass Sie keinen Anwalt vermitteln dürfen. Ich habe aber eine konkrete Liste genannt.

Über die Rechtssache mit Anwalt 7 haben Sie mir nichts mitgeteilt.

Gestern abend habe ich wieder ein Schock bekommen. Obwohl ich meinem letzten Anwalt sämtliche Vollmachten entzogen habe, hat er einen Antrag beim Oberlandesgericht eingereicht und mich einfach nur in Form einer Kopie informiert.
Ich konnte kaum schlafen, hatte Herzbeschwerden und Kopfschmerzen.

Heute morgen habe ich das in der Anlage befindliche Fax an das Oberlandesgericht Karlsruhe geschickt, aus dem hervorgeht, dass Anwalt 12 schon längere Zeit jegliche Mitarbeit bzw. Rücksicht auf meine Vorschläge zu meinem Rechtsfall ablehnt.

Seit 6 Jahren erlebe ich mit Anwälten, der Polizei und der Justiz unmögliche Ereignisse.
Während die Nazi-Terroristin Beate Zschäpe Pflichtverteidiger bekommt und ihre Spielchen mit der Justiz treiben darf, werden mir einfachsten Rechte , z.B. Recht auf Zeugen, verweigert.

Mit freundlichem Gruß
G. Moser

Anlage: Fax an das Oberlandesgericht Karlsruhe vom 16.12.2015


Geändert am:   29.04.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de