Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

    


Brief an das Amtsgericht Lörrach


Moser-Adresse......

Per Fax 07621................

Amtsgericht Lörrach
Vollstreckungsgericht
Bahnhofstr. 4 und 4a

79539 Lörrach

23.09.2016

Aktenzeichen 1 M 1200/16

Moser, G.  ./. Nachbarin-X wg. Schadenersatz
Widerspruch gegen die Zwangsvollstreckung DR II 298/16

Dringende Forderung von mir

Die Zwangsvollstreckung ist eindeutig rechtswidrig.

Nachbarin-X  musste ihre Aussagen noch nie beweisen oder konkretisieren.
Meine Aussagen und Anträge zu Beweisen zu meinen Gunsten wurden ignoriert.

Das Amtsgericht hat daher unverzüglich auf eigene Kosten sämtliche Zeugen zu befragen, die beim Aktenzeichen 2 C 1446/14 aufgeführt sind.

Das Amtsgericht hat aufzuhören, Nachbarin-X  zu begünstigen, so dass sie mich seit über 7 Jahren demütigen und schädigen kann.

Ich erinnere noch einmal an meine umfangreiche Stellungnahme zum Kostenfeststellungsbeschluss vom 25.09.2015, aus der sich eindeutig die Straftaten von Nachbarin-X  und ihrer Anwältin x...... ergeben.

Die Anwälte Anwalt 7, Anwältin 10 und Anwalt 12 haben eindeutig grob gegen ihre Pflichten verstoßen und mir somit diese Fehlurteile eingehandelt.

2009 hat mir das Amtsgericht jegliche Beweise aufgrund meines Schreibens vom
04.08.2009. Somit hat das Amtsgericht einen verheeren Schaden bei mir verursacht.
Dieses Schreiben befindet sich in der Anlage von meinem gestrigen Brief.

G. Moser
 


Kommentar:
Veröffentlicht am 26.10.2017

Geändert am:   03.05.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de