Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

    


Brief an das Verwaltungsgericht Freiburg


Gertrud Moser, ..................79589 Binzen,  Tel. ....................

 

Verwaltungsgericht Freiburg

Habsburgerstraße 103

 

79061 Freiburg

20.02.2016

 

4 K 2170/15

 

In der Verwaltungsrechtssache

 

Gertrud Moser
gegen
Landkreis Lörrach wegen Feststellung

 

belegen die neusten Ereignisse,
dass ich in einen Teufelskreis geraten bin,
aus dem es kaum noch ein Entkommen gibt.
(Teil 6)

 

Information zu "meinem" ehemaligen Rechtsanwalt Anwalt 7

 

In meinen Unterlagen beim Verwaltungsgericht sind Hinweise von mir zu möglichen Korruptionsmerkmalen in meinem Fall vorhanden.

 

Daher suchte ich einen Anwalt, der weit entfernt von Lörrach und Freiburg ist.
Per Internetrecherche stieß ich auf die Homepage von Anwalt 7, Ort-x. Aufgrund dieser Inhalte wandte ich mich schriftlich an ihn.

 

Ich wusste damals nicht, dass er einer der bekanntesten Strafverteidiger Deutschlands war. Das habe ich erst kürzlich von einem hiesigen Anwalt erfahren.

 

Nachdem ich gemerkt hatte, dass Rechtsanwalt Anwalt 7 nur schleppend konkrete Antworten gab oder gar keine Antwort, und keine Schreiben mit Außenwirkung für mich erstellt hatte, begann ich im Internet zu recherchieren.

 

Dabei stieß ich auf eine Quelle, dass er früher in der Freiburger Kanzlei eines der bekanntesten Strafverteidiger Deutschlands war, Anwalt xxxxxx.

 

Ich fand auch zu meinem Entsetzen die Information, dass er den Mörder der 13-jährigen M. aus Auggen verteidigt hat. In der Zeit, in der er mir eine Klage beim Amtsgericht vorgegaukelt hat, war er mit der Verteidigung einer Drogendealer-Bande beschäftigt.

 

Anwalt 7 war einmal zu einem persönlichen Gespräch bei mir zuhause.
Dabei erzählte er, dass er Kontakte zur Sparkasse in Weil am Rhein hat.
Somit war mein Plan, einen Anwalt zu finden, der nichts mit dem Kreis Lörrach zu tun hat, misslungen.

 

Ich hoffte nun, dass ich über die "Anwaltsehre" Hilfe von Anwalt xxxxxx bekam.

 

Weil Rechtsanwältin 10 und Rechtsanwalt 12 es beim Amtsgericht und Landgericht unterlassen hatten,
eine Klageerwiderung zu den falschen Behauptungen der Gegenpartei zu schreiben,
erstattete ich Strafanzeige wegen Prozessbetrug gegen die Kanzlei von Nachbarin-X.
Diese wurde (natürlich) von der Staatsanwaltschaft Lörrach und von der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe abgelehnt.

 

Die Unterlagen dazu brachte ich Anwalt xxxxxx mit.
 Laut seiner Information würde sein Einsatz erfolglos sein.

 

Im Laufe des Gesprächs ergab sich auch, dass ich ihn aufgrund der früheren Zusammenarbeit mit Anwalt 7 aufgesucht hatte.
Daraufhin meinte er, dass er schon über 15 Jahre nicht mehr mit ihm zu tun habe.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob er mir die Wahrheit gesagt hat.
Zu seiner Kanzlei gehört schon seit längerer Zeit die Rechtsanwältin yyyyy. Und diese Rechtsanwältin war auch mindestens einige Jahre auf der Homepage von Anwalt 7 zu finden. Sie schienen gemeinsam eine Kanzlei zu führen.

 

Um meine Anliegen zu beweisen, habe ich während des Gesprächs mit Anwalt xxxxxx auch das beiliegende Schreiben gegeben, das er aber nur kurz überflog und nicht haben wollte.

 

Als ich am Schluss des Gesprächs auf das zu zahlende Beratungshonorar hinwies, hat Anwalt xxxxxx darauf verzichtet.

 

Anlage: Nur flüchtig überflogenes Schreiben an Anwalt xxxxxx


GM-Kommentar:
Erfolgloses Schreiben

Sargnagel


Geändert am:   31.07.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de