Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!


Brief an das Verwaltungsgericht Freiburg


Moser-Adresse.....

 

Verwaltungsgericht Freiburg
Habsburgerstraße 103

79061 Freiburg

15.01.2016

Aktenzeichen 4 K 2170/15

Beiliegend mein heutiger Brief an die Rechtsanwaltskammer Freiburg,
der einen Ausschnitt aus meinem endlosen Rechtsfall zeigt,
der durch den Polizeibericht und das Verhalten des Landratsamts entstanden ist,
und für den ich keine Gerechtigkeit mehr für mich erwarten kann.

In einem weiteren Brief werde ich belegen, dass sowohl bei der Klage gegen die Polizei als auch gegen das Landratsamt wichtige Teile fehlen, weil Rechtsanwalt 12 meine Wünsche nicht respektiert hat.

Und dann gibt es von ihm noch die sinnlosen Versuche zur Löschung meiner Betreuungsakte.

Weil es der Anzeigenerstatterin beim Amts- und Landgericht gelungen ist, weitere Falschaussagen zu tätigen und meine Gegenargumente über zwei Anwälte nicht angekommen sind, habe ich dies in einer Stellungnahme ohne begünstigende Rechtsfolgen für mich gemacht.

Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass bei über 6jährigem Mobbing mit einer bestimmten Anzahl von Mobbern gegen mich, gelegentliche Suizidgedanken normal sind.

Falls Ihnen diese Aussage fremd sein sollte, gibt es dazu Internetrecherchen, z.B. unter dem Stichwort "Mobbingfolgen" oder "Mobbingforschung".
Dann wird auch aufgezählt, welche Folgen psychische Gewalt auf die Gesundheit hat.
Die können auch zum Tod ohne Suizid führen.

Dann könnten die rechtlichen Vertreter der Polizei und des Landratsamts einmal nachdenken, wieviel Geduld von mir erzwungen wird, vor allem wenn ich an ihre Argumente in den letzten Schreiben denke.

G. Moser


Anlage: Brief an die RAK Freiburg vom 15.01.2016
 

 
Kommentar am 30.04.2016.
Auch diese Hinweise waren erfolglos

Geändert am:   16.06.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de