Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Brief an Anwältin 10


Moser-Adresse.........

An
Anwältin 10
Adresse ......

20.11.2014

Unser heutiges Telefongespräch

Sehr geehrte Frau Anwältin 10,

beiliegend ein Brief an meinem Bruder, aus dem auch hervorgeht, dass ich mich aufgrund der kurzen Zeit überwiegend selbst vertreten muss.

Um mehr von meinem Fall zu erfahren, habe ich einen Ausschnitt zum Schriftwechsel mit meinem letzten Anwalt 7 beigelegt.

Diese Schriftstücke mit den Nr. 1 – 22 liegen inzwischen auch
a) bei der Rechtsanwaltskammer Freiburg
b) beim Amtsgericht Lörrach
c) Das Amtsgericht Lörrach hat verfügt, dass ich diese Schriftstücke der Gegenpartei in doppelter Form zur Verfügung stellen muss.
Dagegen habe ich ohne Erfolg beim Amtsgericht und bei der Rechtsanwalts-kammer Widerspruch eingelegt.

Mit freundlichem Gruß
G. Moser

Kommentar am 15.4.2016:
Nachbarin-X hatte in der Klageerwiderung meinen Bruder als Zeugen angegeben, dass ich psychisch krank sei.

Daher entstand der Verdacht, dass mein Bruder mit meinen Nachbarn kooperiert, damit beide auf Dauer einen Nutzen von meinem Grundstück haben.

Ich schrieb daher über die Anwältin einen Brief an meinen Bruder. Mein Bruder hat mir dann später glaubhaft bestätigt, dass er keine Ahnung hatte, mit welchen Argumenten Nachbarin-X ihn als Zeugen gegen mich genannt hat.

Für diese unglaubliche Dreistigkeit gab und gibt es für Nachbarin-X keine Rechtsfolgen.

Geändert am:   02.09.2016

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de