Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!


Brief an das Amtsgericht


AS 91

Moser-Adresse...............

Per Email als PDF-Anhang und per Brief

Amtsgericht Lörrach
Bahnhofstr. 4 und 4a

 

79539 Lörrach

31.10.2014, ca. 2.45 Uhr

Aktenzeichen 2 C 1446/14 , Aktenzeichen: XVII 9635
Meine Schreiben vom 28., 29. und 30.10.2014
Ihr fortgesetzter Psychoterror seit 2009 durch die Polizei, Zivilgericht und Staatsanwaltschaft mit einseitiger Begünstigung von Nachbarin-X
Ihr Schreiben vom 27.10.2014

Gestern habe ich einen Rückruf bekommen. Danach ist jetzt die zuständige Richterin in Urlaub und nach der Zivilprozessordnung scheint es unmöglich zu sein, mir folgende Forderung zu erfüllen.

Ein kleiner Tipp: In jeder Organisation muss es Urlaubsvertretungen geben.

Ich fordere von Ihnen unverzüglich
 

  mein langjährig verwehrtes Recht auf Zeugen
 
  und Ihr Einwirken auf Nachbarin-X,
dass Sie ihre Aussagen im Polizeibericht begründen, belegen und beweisen muss.
 
Ich verweise auf übergeordnete Gesetze, z.B. die Menschenrechte, und bestehe auf meine eben genannten Rechte spätestens in der kommenden Woche.
Dazu kommen die Polizei, die Zivilgerichte und die Staatsanwaltschaft in Frage.

Ich möchte von Ihnen schriftlich eine Kurzform der gestrigen telefonischen Information. Wie schon seit 5 Jahren bin ich schockiert und kann nicht schlafen. Kurz weiterhin Psychoterror durch die baden-württembergische Polizei und Justiz. Ich habe aktuell wieder Herzbeschwerden. Wenn ich morgen zur Hausärztin deswegen gehen würde, würde Sie mir aufgrund der Belastungen die Einnahme von Psychopharmaka dringend empfehlen. Diese Methode habe ich in den vergangenen 5 Jahren zeitweise akzeptiert, jetzt lehne ich sie ab. Ich habe schon genügend gesundheitliche, rechtliche und finanzielle Folgen.

Ich möchte endlich Gerechtigkeit für mich !!!

Und zum x. Mal:
2009 gab es für mich kein rechtliches Gehör, keine Fristen zu meinen Gunsten, meine Einwendungen wurden ignoriert, usw., lauter Folgen durch den Polizeibericht von Nachbarin-X.


G. Moser


Kommentar am 12.12.2017.
Die Richterin Dr. Puchinger war in dieser Zeit in Urlaub! Natürlich hat sie mir später dieser mehrfach beantragten Rechte nicht gewährt.

Geändert am:   12.12.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de