Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

2. Brief an das Amtsgericht am 21.05.2012

Absender Moser

 

Amtsgericht Lörrach
79539 Lörrach

21.05.2012

Aktenzeichen XVII 9635 – Ihr Brief vom 08.05.2012
Widerspruch zur Akteneinsicht des Landratsamts Lörrach

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ablehnende Gründe sind schon in meinem Schreiben vom 07.05.2012 enthalten.

Beim Landratsamt habe ich eine Verwaltungsgerichtsklage angekündigt.
Daher wollte die Behörde Einsicht in meine Akten.
Falls die Klage zustande kommt, bekommt das Landsratsamt Einsicht in die der Klage beigefügten Unterlagen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Landratsamt einen oder mehrere Verstöße begangen hat, die im Strafgesetzbuch enthalten sind. 
Durch die Akteneinsicht könnten ein oder mehrere Verstöße zu meinen Ungunsten gemildert oder verdeckt werden.

Ich habe morgen einen Termin bei der Staatsanwaltschaft Lörrach zur Akteneinsicht.
Möglicherweise gibt es dadurch neue Erkenntnisse bzw. Informationen für mich.

Mit freundlichem Gruß
Moser

 

Geändert am:   04.10.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de