Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

    


Brief an Anwalt 12


Moser-Adresse .....

An
Anwalt 12-Adresse

02.12.2015

Keine weitere Vollmacht von mir.
Ihr Schreiben vom 30.11.2015

Sehr geehrter Herr Anwalt 12,

ich habe kein Vertrauen mehr zu Ihnen.

Zur Zeit bin ich am Überlegen bzw. Feststellen, ob Sie mir mehr geschadet als genutzt haben.

Zum möglichen Prozessbetrug aufgrund von Falschaussagen der Gegenpartei sind Sie gar nicht eingegangen. Was ich in meiner zu späten Stellungnahme geschrieben habe, hätten Sie meiner Meinung nach beim Landgericht aus vorhandenen Unterlagen angeben können.

Da Sie dazu keine wichtigen Argumente von mir übernommen haben, musste ich eine Strafanzeige wegen Verleumdung und Prozessbetrug schreiben.
Die wurde abgelehnt und ich bin dabei, die Beschwerde für die Ablehnung zu schreiben.
Vermutlich wird diese Beschwerde wieder abgelehnt und ich brauche dann einen Anwalt.
Da Sie von der Anzeige wissen, kommen Sie auf keinen Fall in Frage, weil Sie sich überhaupt nicht dafür interessiert haben.

Außerdem zahle ich die Anwaltskosten nicht für die Gegenpartei. Ich habe gestern, wie der Gegenpartei angekündigt, 1650 Euro an eine gemeinnützige Organisation überwiesen. Das habe ich auch beim Rechtsschutz angekündigt.

Über die Zahlung und die bisherigen Ungerechtigkeiten habe ich allen staatlichen Institutionen ein Fax geschickt, bei denen es Aktenzeichen zum Rechtsfall mit Nachbarn-X gibt.
Ich habe die 1650 Euro durch 62 geteilt, weil ich dazu 62 Aktenzeichen gefunden habe und den beteiligten staatlichen Institutionen vorgeschlagen, den Teilbetrag laut Anzahl der Aktenzeichen auf das Anderkonto der Gegenpartei als Belohnung für die Denunziantin Nachbarin-X

Mit freundlichem Gruß
G. Moser


Geändert am:   03.05.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de