Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Amtsgericht, Staatsanwaltschaft u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

    


Brief an die Staatsanwaltschaft Lörrach

Veröffentlicht  am  2.11.2018


Gertrud Moser, ..................79589 Binzen,  Tel. ....................

 

 

Per Email als PDF-Dokument

 

Staatsanwaltschaft Lörrach
Bahnhofstraße 4A

79539 Lörrach

 

 

82 Js 1826/16

Ermittlungsverfahren gegen Rechtsanwalt Anwalt 12
wegen Nötigung

Bitte um Akteneinsicht

20. September 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Mit Post vom Amtsgericht und vom Landgericht bei den
Aktenzeichen 6 C 472/16 und 3 T 246/18 habe ich erfahren,
dass sich Rechtsanwalt 12 immer noch wegen meiner oben genannten erfolglosen Strafanzeige beschwert.
Soweit ich mich entsinne, gibt es ähnliche Beschwerden bei anderen Aktenzeichen.

 

Dabei bekomme ich auch als Anlage Schreiben zwischen Ihnen und ihm, die noch nicht kenne und somit meinen Papier-Aktenberg und meinen Datei-Aktenberg vergrößern.

 

Aus einem bei mir heute eingegangenen Anlage-Schreiben vom 15.12.2016 habe ich erfahren, dass die AS 3 bis 77 existieren.

 

Kürzlich habe ich mich schon bei den oben genannten Aktenzeichen gegen seine Beschwerde wegen meiner erfolglose Strafanzeige verteidigt.

 

Daher würde ich gerne die Akten fotografieren, damit ich auch zu diesem Aktenzeichen eine Ereignisliste mit AS anlegen kann.

 

Leider ist es zur Zeit in der Bahnhofstiefgarage wegen Bauarbeiten sehr laut, wo sich normalerweise meine Hündin während einer Akteneinsicht befindet.
Ich bitte daher, dass ich meine sehr liebe, überdurchschnittlich folgsame und ruhige Bobtailhündin mitbringen darf. Beim Amtsgericht war dies kürzlich und vor längerer Zeit auch möglich. Dabei war sie für einige Mitarbeiter/innen eine angenehme Abwechslung.

 

So wie ich seit 2009 von der Nachbarin-X mit Falschaussagen belastet werden, ist sie auch von Ihrem Mann 2009 zu Unrecht beschuldigt worden.

Mit freundlichen Grüßen
 

G. Moser


GM-Kommentar:

Der letzte Satzteil vom Schreiben nicht leicht verständlich.
Gemeint ist meine Hündin.

Berichtigung:

So wie ich seit 2009 von der Nachbarin-X mit Falschaussagen belastet werden, ist auch meine Hündin von Ihrem Mann 2009 zu Unrecht beschuldigt worden.


Ablehnende Antwort der StA vom 30.10.2018


Geändert am:   02.11.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de