Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Brief persönlich abgegeben am 2.1.2012 ca. 11.30 Uhr


Moser, Adresse.....

Rechtsanwältinnen xxxxx
7.... BW-x

02.01.2012

Sehr geehrte Damen, 

ich bin seit Juli 2009 mit Rechtsproblemen beschäftigt. Mit einer Online-Anwältin habe ich bis jetzt leider 4 Rechtsanwälte in Anspruch genommen.

Vor etwa einem Jahr war ich bei Frau xxx mit meinem Ordner. Vermutlich habe ich meine rechtliche Situation nicht richtig beschrieben und habe so eine Absage bekommen. Ich bin dann sehr enttäuscht gegangen und habe zu ihre gesagt, dass Sie mir die Rechnung für die Beratung schicken soll.
Bis heute ist keine gekommen. Ich hatte damals eine vorläufige Deckungszusage von meiner Rechtsschutzversicherung dabei. Die habe ich aber nicht vorgelegt, weil sich das Gespräch anders entwickelt hat.

Ich habe inzwischen alleine ohne anwaltlichen Beistand weiteren Schriftverkehr mit diversen staatlichen Institutionen. Das meiste habe ich übrigens in einer Offline-Homepage verarbeitet, so dass ein schneller Überblick über bestimmte Teilgebiete möglich ist. Alle erhaltenen Schriftstücke habe ich eingescannt und als Text erfasst.
Unten dann der Link zum Original als Bild.

Seit 23.12.2011 habe ich eine neue Webseite online: www.gerichtliches-betreuungsverfahren.de. Der auf der Startseite beschriebene Fall ist mein Fall. Gestern habe ich ihn erweitert. 

Zur Zeit bearbeitet das Landgericht Freiburg wieder „irgendwas".

Am 22.12.2011 habe ich einen Teilbetrag meiner bisherigen Kosten vom Amtsgerichtsgericht in Kooperation mit Landgericht erstattet bekommen. Selbstverständlich viel zu wenig. Die Einspruchsfrist dafür ist vermutlich abgelaufen. Die gesamte Kostenaufstellung habe ich aber rechtzeitig abgegeben.

Vielleicht können Sie an der Homepage erkennen, ob mein Rechtsschutz doch noch eingebunden werden kann. Der hat bis jetzt noch gar nichts bezahlt.

Mit freundlichem Gruß
Moser

Anlagen: Rechtschutz- Versicherungsbedingungen   Rechtsschutzunterlagen Moser


Geändert am:   13.06.2016

Startseite:  Rechtsprobleme