Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Polizeirevier Weil
Mathematik-Lexikon
Ermittlungsverfahren
Falsche Verdächtigung
Verfahrensbeginn
Ereignisse 2018
Ereignisse 2017 ab 7
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse 2014
Ereignisse 2013
Ereignisse 2012
Ereignisse 2011
Ereignisse 2010
Ereignisse 2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Ablenkung ???
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Bald Zwangsvollstreckung ? (veröffentlicht am 14.12.2015)

Nein, etwas später im August 2016


Laut Kostenfestsetzungsbeschluss des Amtsgerichts Lörrach soll ich für meine beiden erfolglosen Klagen die gegnerischen Anwaltskosten von etwas über 1.600 Euro bezahlen.

Dazu gibt es von der gegnerischen Partei einen Brief, in dem gleich die Zwangsvollstreckung angekündigt wird, wenn ich bis zum 2. Dezember 2015 diesen Betrag nicht bezahlt habe.

Ich habe dann angekündigt, dass ich die Anwaltskosten nicht auf das genannte Anderkonto zahlen werde, sondern als Spende an Plan International e.V. tätigen werde. Das habe ich am 1. Dezember 2015 getan und 1 650 Euro überwiesen. Verwendungszweck:
Spende statt Erstattung der Anwaltskosten an eine Denunziantin

Außerdem habe ich am 1.12.2015 ein Protest-Fax an alle im Rechtsfall beteiligten staatlichen Institutionen geschickt. Ich informierte sie über meine Spende. Dann habe ich Sie gebeten, einen Anteil nach der Zahl der vorhandenen Aktenzeichen zum Rechtsfall auf das Anderkonto der gegnerischen Partei zu zahlen.

Am 9. Dezember 2015 erhielt ich eine Danke-Email von Plan International e.V.. Weil ich schon länger regelmäßig an Plan spende, hatte die Organisation meine Email-Adresse.

Bei meiner Bank habe ich bzw. musste ich ankündigen, dass mir eine Zwangsvollstreckung bevorsteht. Da ich noch nie ein derartiges "Erlebnis" hatte, informierte mich eine Bankmitarbeiterin über den realen Ablauf.

Wehren kann ich mich dagegen nicht, aber ich habe einen Brief an die Bank geschrieben, um zu verdeutlichen, dass die Zwangsvollstreckung aufgrund unwahrer Behauptungen bei der Polizei und bei Gericht entstanden ist.
Das halte ich für sittenwidrig und verweigere die Zahlung.


2015

     
Sept 2015      
10.09.2015     Kostenfestsetzungsbeschluss vom Amtsgericht Lörrach an den Anwalt mit möglicher Stellungnahme innerhalb 2 Wochen.
Anlage: Schreiben der gegnerischen Anwaltskanzlei vom 29.05.2015.
25.09.2015     Persönliche Abgabe des Begleitschreibens und der
Stellungnahme zum Kostenfestsetzungsbeschluss
,
geschrieben ohne anwaltlichen Beistand.
Okt 2015      
19.10.2015     Endgültiger Kostenfestsetzungsbeschluss durch das Amtsgericht Lörrach
Nov 2015      
18.11.2015 Gegen-
Anwältin
Anwalt 12,
Anwältin 10
Bezug auf Kostenfestsetzungsbeschluss. Zahlung bis zum 2.12.2015   Mehr...
18.11.2015 Moser Gegn. Anwalt Brief der gegnerischen Kanzlei an die Anwältin (Amtsgericht) und an den Anwalt (Landgericht) mit Bezug auf den Kostenfestsetzungsbeschluss.
23.11.2015 Moser Gegn. Anwalt Brief  an die gegnerische Partei von mir
Nov 2015      
02.12.2015 Moser Plan Int. e.V. Gutschrift über 1650 Euro an Plan.
Statt gegnerische Anwaltskosten zu zahlen, habe ich eine Spende getätigt.
17.12.2015 Gegnerische
Anwältin
Anwalt 12 Zahlungsaufforderung bis zum 30. Dez 2015, sonst Zwangsvollstreckung  Mehr....

2016

     
Feb 2016      
08.02.2016 Gegn.
Kanzlei
Gerichts-
vollzieher
Eingang des Kostenfestsetzungsbeschlusses vom 29.09.2015. Erfahren am 24.08.2016
Aug 2016      
19.08.2016 Gerichts-vollzieher
Amtsgericht Lö
Moser Schreiben zur Zwangsvollstreckung meiner Nachbarin-X wird erstellt.
 Mehr....
24.08.2016 Gerichts-vollzieher
Amtsgericht Lö
Moser Eingang des Schreibens vom Gerichtsvollzieher vom 19.08.2016 mit Arriva. Bis zum 15.9.2016 sind 1.740 € zu zahlen (Zwangsvollstreckungssache im Auftrag von Nachbarin-X
Ich hatte die gegnerischen Anwaltskosten an Plan e.V. am 1.12.2015 bezahlt. Siehe Prozessbetrug
05.09.2016 Amtsgericht Lö Moser Verfügung vom 05.09.2016  Mehr...
zugestellt am 10.09.2016
09.09.2016 Amtsgericht Lö Moser Erstellung des Schreibens vom 09.09.2016 und der Verfügung vom 05.09.2016  Mehr...
10.09.2016 Amtsgericht Lö Moser Eingang des Schreibens vom 09.09.2016 und der Verfügung vom 05.09.2016  Mehr...

Verschiedene Belastungen im Laufe der Jahre:

Horror seit 2009 Erfolglose Wiederholungen August 2013
Aktenberg   Psychische Gewalt Albtraum
Sturzunfall 2014 Persönlichkeitsbild in den Akten Mai 2014
Aktuelles 2015 Nötigungsnotstand Welttag
Keine Zeugen Krankenversicherungen Kredite
Fakt. Todesstrafe Zwangsvollstreckung riskieren Presse
September 2016   auffällig ???

Sargnägel

 

Geändert am:   16.06.2018

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de