Zurück Menü

Blinde,
weinende
Justitia
  
Albtraum: Gerichtliches Betreuungsverfahren und die Folgen.  Deutschlands erfolgreichste Mobbingmethode mit Staatshilfe.
Gesetzesänderungen sind hier dringend notwendig
!
Ab 10.01.2012 online: www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de
Wie aus einer Mücke ein Elefant wurde ! - Mit Kanonen auf Spatzen schießen! (AG Lörrach)
Wie Nachbarin-X, Polizei, Landratsamt, Amtsgericht u.a. mich in den Tod treiben dürfen!

Startseite - Home
Vorgeschichte
Mathematik-Lexikon
Verfahrensbeginn
Zeitl. Reihenfolge
Ereignisse 2017 ab Juli
Ereignisse 2017 bis 6
Ereignisse 2016 ab 7
Ereignisse 2016 bis 6
Ereignisse 2015
Ereignisse  2014
Ereignisse  2013
Ereignisse 2012
Ereignisse  2011
Ereignisse 2010
Ereignisse  2009
Nachbarin-X
Nachbar X
Nachbarn X
Belastungen
Aktenberg !!!
Kosten
Polizei
Landratsamt  Bau
Landratsamt Sozial
Amtsgericht
Landgericht
Oberlandesgericht
Einzelpetition 2013
Petitionen
Verwaltungsgericht
Staatsanwaltschaft
Europ. Gerichtshof
European Court
Prozessbetrug ?
Datenschutzbehörde
Anwälte
Anwaltskammer
Verfahrensfehler
Keine Zeugen
Betreuung für ...
"psychisch krank"
Stigmatisierung
Heile Welt !!??
Rechtsschutz
Humor
Staatl. Informationen
Hunde
Weinende Justitia
Bestattungsvorsorge
Impressum

Aktuelle Rechtskosten September 2015


Rechtskostensumme auf dieser Seite: 2.055,37 EUR
1.562,83 EUR + 492,54 EUR = 2.055,37 EUR


Rechtsanwaltskosten im September 2015
Da mein Fall noch nicht zufriedenstellend abgeschlossen ist,
werden hier zwei aktuelle Rechtskosten-Beispiele genannt.

Vor einigen Tagen habe ich 492,54 Euro an meinen derzeitigen Anwalt bezahlt.


Erstattung von 1.562,83 Euro gegnerische Anwaltskosten
Am 15.9.2015 ging der Kostenfeststellungsbeschluss beim Amtsgericht ein:
Weil ich im Dezember 2014 und im Frühjahr 2015 gegen meine Nachbarn verloren habe, hat die Anwältin meiner Nachbarn eine Rechnung in Höhe von 962,12 Euro + 600,71 Euro = 1.562,83 Euro beim Amtsgericht Lörrach eingereicht, die ich ziemlich sicher demnächst zu bezahlen habe. Natürlich habe ich auch die Gerichtskosten in der I. und II. Instanz bezahlt.

Ausschnitte aus meiner Email am 22.9.2015
...............................................
die letzten Tage war ich fast ausschließlich mit meinem Rechtsfall beschäftigt. Inzwischen habe ich etwas Angst vor ..............................
..............................................................
Ich fühle mich sehr schlecht, weil jetzt die Anwaltskosten der gegnerischen Seite bezahlt werden sollen.
Das geht mir so gegen den Strich, das ich leichte Herzbeschwerden, weiche Knie und schlaflose Nächte habe.

Dazu wollte ich eine Stellungnahme abgeben und nochmals auf die Ungerechtigkeiten hinweisen. Ich möchte aus Protest nicht zahlen.
Mein Anwalt lehnt das völlig ab.

Daher habe ich am Sonntag im Internet alle negativen Aussagen meiner Nachbarn über mich im Internet veröffentlicht:

http://www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de/horror.htm
und heute morgen den ersten Teil meiner aktuellen Anwaltserfahrungen:
http://www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de/anwaelte2015.htm.

Laut Christentum soll man seinen Feinden verzeihen.

..........
 
Weitere Neuerung (Kommentar vom 24.9.2015)
Von Januar 2015 bis vorgestern wäre eine Anwaltskanzlei außerhalb von Baden-Württemberg Alleinerbin geworden, wenn mir etwa zugestoßen wäre.
Damit war auch die Bitte verbunden, die Falschaussagen von meinen Nachbarn offenzulegen.

Seit einiger Zeit habe ich geplant, mein Testament zu ändern und gestern habe ich es endlich an den sicheren Ort gebracht, an dem das Notariat im Todesfall Zugriff hat.

Diese Lösung ist besser für meine Tiere und der weiteren normalen Nutzung von Haus und Garten.
Aufgrund der Lebensgeschichte dieser Person hat sie es wirklich verdient und ich bin sogar richtig glücklich damit.


Deva Premal - Om Ram Ramaya
A beautiful song from Deva Premal with pictures of Animals and Nature ...
Veröffentlicht am 26.11.2011 von Loveduckz21

Geändert am:   09.11.2017

Impressum

Startseite:  www.gerichtlichesbetreuungsverfahren.de